Bad Segeberg

Wo könnte ich mit der Vorstellung der Hygge Orte besser starten als in meiner Wahl-Heimat? Bad Segeberg ist Urlaub pur! 

Als Stadt völlig unterschätzt und nur auf die Karl-May-Spiele und Möbel Kraft reduziert, hat die Stadt viel mehr Hygge zu bieten als man denkt. Damit Ihr Euch einen Eindruck verschaffen könnt, kommt hier ein Vorschlag für einen idealen Hygge-Tag in Bad Segeberg.

Am besten parkt man in Bad Segeberg unter der Woche auf der Rennkoppel (Eutiner Str., 23795 Bad Segeberg), das ist kostenfrei. Von da ist es zwar ein kleines Stück Fußweg, das sich aber absolut lohnt. Am See entlang taucht man sofort in das einmalige Urlaubsgefühl der Stadt ein, entlang der Kurhausstraße findet man viele tolle kleine Geschäfte. 

 

Den Tag beginnt man idealerweise mit einem ausgiebigen Frühstück in der Goldmarie am See. Lasst den Blick übers Wasser schweifen und genießt die Sonne im Gesicht! Das ist Hygge im wahrsten Sinne. Das leckere Frühstück oder die tollen Torten lohnen sich aber auch bei schlechtem Wetter. Wenn der See so richtig rau ist und der Wind über das Wasser peitscht, wird es drinnen erst so richtig gemütlich.

 

Der Bauch ist voll? Perfekt, dann geht´s nun ab zu einer Partie Minigolf! Im Freien Zeit mit den Lieben verbringen, sich ein bisschen bewegen, ist ein Zeitvertreib, der glücklich macht. Danach lohnt es sich, durch die hübsche Altstadt zu bummeln und in Ruhe in den kleinen Geschäften zu stöbern. Ein Eis in der Eislotte darf dabei auf keinen Fall fehlen!

Wer sportlicher unterwegs ist, geht eine Runde um den großen Segeberger See. Die Strecke ist ca. 7,8 KM lang und überrascht immer wieder mit ihrer Schönheit. Wenn das Wetter passt, Badesachen nicht vergessen, denn es gibt überall kleine versteckte Badestellen und der See ist sehr sauber.

 

Zurück durch die wunderschöne Altstadt geht es nun zum höchsten Punkt Bad Segebergs: dem Kalkberg! Klettert nach ganz oben und lasst den Blick bei schönem Wetter gaaaanz weit in die Ferne schweifen: Entdeckt ihr die Kirchtürme Lübecks?

 

Auf halben Wege runter vom Berg dreht sich nun alles um die anderen Wahrzeichen Bad Segebergs: unsere Fledermäuse! Entdeckt die Welt der Flora & Fauna unserer schönen Seenlandschaft und lasst euch tief unter den Berg entführen. Sich mit der Natur auseinander zu setzen, unseren Lebensraum wert zu schätzen, ist durchaus ein Teil von Hygge.

Abendessen gibt es im Mora Mora auf der anderen Seite des Kalkbergs. Im Kerzenschein lässt sich hier über die ganze Stadt schauen! Das Essen ist immer lecker und super frisch zubereitet, regionale Spezialitäten wechseln nach Jahreszeit. Nur reservieren muss man hier unbedingt, sonst bekommt man oft keinen Tisch. 

 

Und wenn zufällig gerade Sommer ist, sollte man sich die Karl-May-Spiele nicht entgehen lassen. Die haben zwar nichts mit Skandinavien zu tun, aber das innere Kind in sich raus zu lassen, gemeinsam mit seinen Lieben Zeit verbringen und tagelang danach noch darüber zu sprechen ist auch sehr hyggelig und fördert den Familienzusammenhalt. Es macht nämlich einfach glücklich!